Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 


Wichtige Telefonnummern:
Corona-Virus-Bürgertelefon NRW
0211 9119-1001

Ärztlicher Bereitschaftdienst
116 117

 


Exklusiver Service für unsere Mitglieder!

Wir bieten 1 x im Quartal eine kostenlose Telefon-beratung bei unserer Rechtsanwältin Frau Taprogge-Essaida an.
mehr erfahren

*   *   *   *   *

N
E
U

Sie benötigen eine be­trieb­wirt­schaft­liche Fortbildung? Für unsere Mitglieder bieten wir Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene an.

Sie haben Fragen zu einem be­trieb­wirt­schaft­lichen Thema? Wir bieten 1 x im Quartal eine kostenlose Telefonberatung an.
weitere Infos im Flyer

*   *   *   *   *

Versicherungsangebote nur für unsere Mitglieder:
Versicherungsangebot

Sie haben Fragen?

Dann sprechen Sie uns an.
Sie erreichen uns unter:

Barbara LieskeBarbara Lieske

Barbara Lieske
Telefon: 0212 88.13.65.66
E-Mail: b.lieske@bvk-nrw.de

 

Bürozeiten:
Montag, 16.30 – 19.00 Uhr

E-Mail:
info@bvk-nrw.de

 

Die Vorstandsmitglieder gehen einer hauptberuf-lichen Tätigkeit nach und setzen sich ehrenamtlich für den BVK-NRW e.V. ein. 

Wir bemühen uns, zeitnah auf Ihre Kontaktaufnahme zu reagieren.

  NEU  

Covid 19-Blog

Hier finden Sie die Dokumente des MKFFI unter dem Download-Button sowie unsere Beiträge und Aktivitäten

 

Pinnwand

Hier können unsere Mitglieder*innen ab sofort wichtige Info einstellen lassen. 

 

Wissenswertes

Termine

Unsere Aktivitäten

Mitglied werden

Versicherungspaket

Download

Bildergalerie

Links und Tipps

→ Archiv

Legende:

KG =     Kommunalgruppe

KTPP = Kindertagespflege-person/en

KTP =   Kindertagespflege

RS =     Rechtschutz
SB =     Selbstbeteiligung
KK =     Krankenkasse

GKV =  gesetzl. Kranken- versicherung

BAG = Die Bundes­arbeits­gemein­schaft

 

MKFFI = Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration


Weitere Informationen finden Sie in unserem Info-Flyer.

→ Info-Flyer_BVK-NRW

 

Zusammenfassung

Veröffentlicht am 25.03.2020

Als Reaktion auf den neuen Erlass vom NRW-Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) vom 20.03.2020, hat der BVK-NRW e.V. sowohl an das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, an sämtliche jugendpolitischen Sprecher als auch an das Robert Koch Institut geschrieben …

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Vorsitzende des o.g. Berufsverbandes, erhalte ich heute zahlreiche Nachfragen äußerst besorgter Tagespflegepersonen. Wir sehen in dem Erlass eine große Gefahr, das Virus weiter zu verbreiten. Wir stehen selbstverständlich 24 Stunden und 7 Tage die Woche zur Verfügung um das System aufrechtzuerhalten. Allerdings geben wir zu bedenken, dass es fragwürdig ist, Kinder systemrelevanter Personen zu betreuen, deren Ehepartner nicht selber zur Verantwortung gezogen werden. Wir erinnern mit Nachdruck daran, dass in erster Linie, die Eltern selbst zur Erziehung und Betreuung ihrer Kinder zur Verantwortung zu ziehen sind.

Mit welcher Rechtfertigung werden wir Tagespflegepersonen in die Verantwortung genommen.

Ein weiterer Aspekt, der uns im Hinblick auf die Gesundheit unserer eigenen Familie, beunruhigt, ist, dass diese Kinder, die jetzt ab Montag neu betreut werden müssen, eine Woche nicht wirklich zurückgezogen gelebt hat. Dies beweisen die Bilder, die wir uns über die letzte Woche machen konnten. Jetzt werden wir gezwungen, die Gesundheit unserer Familie zu gefährden und diese Kinder ab Montag zu betreuen? Wir können uns nicht vorstellen, dass dies wirklich in ihrem Interesse ist.

Von uns Tagespflegepersonen wird erwartet, dass wir unsere eigenen Kinder in die Betreuung geben und somit einem erhöhten Risiko aussetzen, damit wir fremde Kinder betreuen können.

Wie ist in diesem Zusammenhang das Motto "bleibt zu Hause" zu verstehen?

In der Kindertagespflege betreuen wir Kinder im Alter von 0 - 3. Diese Kinder brauchen Nähe und Kontakt. Diese Kinder nehmen alles in den Mund. Diese Kinder sind noch nicht in der Lage sich an Hygieneetikette zu halten.

Ich spreche im Namen aller Kindertagespflegepersonen und bitte Sie inständig zu helfen, dass dieser Erlass, im Sinne unserer aller Gesundheit, überdacht wird.

Mit freundlichen Grüßen

Barbara Lieske
Vorsitzende des Berufsverbandes für Kindertagespflegepersonen NRW e.V.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?